Filter schließen
3 von 256
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Zirkus
Norbert Paar
Zirkus
9 fantastische Stücke für Alt-/BaritonSaxophon und Klavier  
Die mitreißenden Songs des Zyklus’ Zirkus für Alt-/Bariton­saxophon sind perfekt für fortgeschrittene Anfänger*innen geeignet. Die Stücke beinhalten einfache, ausnotierte Soli und fördern das „Swingfeeling“ im 6/8- und 12/8-Takt. Sie motivieren junge Schüler*innen durch charaktervolle Melodien, die sich je auf ein Zirkus­thema ­beziehen. Gemeinsam mit der Klavierbegleitung eignen sie sich ideal für den Unterricht, aber auch für Auftritte bei Konzerten oder Vorspielen. Die Ausgabe enthält Audio-Dateien, die es erleichtern, die Stücke kennenzulernen. Hier taucht man ein in die Zirkuswelt mit Artist*innen und Fantasiewesen – ein musikalisches Abenteuer voller Kreativität und Spielfreude! Inhalt: - Eröffnung - Bärentanz - Seiltanz - Der Pferdeartist - Radelnde Affen - Tigertatzen - Schlangenkönigin - Der Musikclown - Elfenballett
Mehr
17,50 € *
NEU
L'Inverno (Der Winter) op. 8 Nr. 4, RV 297
Antonio Vivaldi
L'Inverno (Der Winter) op. 8 Nr. 4, RV 297
Violine und Klavier  
Aus der Praxis für die Praxis: "dumb it down" ist eine Reihe von vereinfachten Klavierbegleitungen von Philip Lehmann zu Standardwerken verschiedener Instrumente, die auch Klavierspielenden ohne Studium die Möglichkeit bieten, ihre SchülerInnen, Kinder, Freunde usw. zu begleiten. Der Schwierigkeitsgrad dieser Ausgabe ist stark vom Tempo abhängig. Im Notensatz wird durch die Angabe der Repetitionszeichen deutlich differenziert, welche Achtel gespielt werden sollen und welche optional sind. Diese zusätzliche Möglichkeit der Vereinfachung sowie ein gering gewähltes Tempo (realistisch im Unterrichtszusammenhang) rechtfertigen die Bewertung des Klaviersatzes mit „3“. Je schneller musiziert wird, desto mehr nähert man sich dem Schwierigkeitsgrad „4“. Die vollständige Übersetzung von Vivaldis Sonett zu dem Konzert ist nach der letzten Notentextseite abgedruckt. Schwierigkeitsgrad 3: Fingersätze müssen ggf. eingetragen und geübt werden
Mehr
11,50 € *
L'Autunno (Der Herbst)
Antonio Vivaldi
L'Autunno (Der Herbst)
Violine und Klavier  
Aus der Praxis für die Praxis: "dumb it down" ist eine Reihe von vereinfachten Klavierbegleitungen von Philip Lehmann zu Standardwerken verschiedener Instrumente, die auch Klavierspielenden ohne Studium die Möglichkeit bieten, ihre SchülerInnen, Kinder, Freunde usw. zu begleiten. Schwierigkeitsgrad 3: Fingersätze müssen ggf. eingetragen und geübt werden
Mehr
12,00 € *
Schülerkonzert Nr. 2, op. 13
Friedrich Seitz
Schülerkonzert Nr. 2, op. 13
Violine und Klavier  
Aus der Praxis für die Praxis: "dumb it down" ist eine Reihe von vereinfachten Klavierbegleitungen von Philip Lehmann zu Standardwerken verschiedener Instrumente, die auch Klavierspielenden ohne Studium die Möglichkeit bieten, ihre SchülerInnen, Kinder, Freunde usw. zu begleiten. Schwierigkeitsgrad 3: Fingersätze müssen ggf. eingetragen und geübt werden
Mehr
11,00 € *
Concertino in ungarischer Weise
Oskar Rieding
Concertino in ungarischer Weise
Viola und Klavier  
Rieding arbeitet sehr viel mit Pedal. Zur Vereinfachung wurden diese Eintragungen vollständig weggelassen. Schwierigkeitsgrad 3: Fingersätze müssen ggf. eingetragen und geübt werden
Mehr
11,00 € *
Newe außerlesene Paduanen, Galliarden / Cantzonen, Allmand vnd Coranten
Wilhelm Brade
Newe außerlesene Paduanen, Galliarden / Cantzonen,...
 
Partitur: N 1239-P Stimme 1 (Canto): N 1239-Sti1 Stimme 2 (Quinto): N 1239-Sti2 Stimme 3 (Alto): N 1239-Sti3 Stimme 4 (Tenore): N 1239-Sti4 Stimme 5 (Basso): N 1239-Sti5
Mehr
20,00 € *
3 Romanzen op. 22
Clara Schumann
3 Romanzen op. 22
Violine und Klavier  
Der Schwierigkeitsgrad dieser vereinfachten Klavierbegleitung ist sehr hoch. Der Klaviersatz der komponierenden Pianistin Clara Schumann ist sehr komplex, die Möglichkeiten der Reduktion sind dagegen eingeschränkt. Philip Lehmann schafft mit dieser Bearbeitung, dass eine Begleitung auch ohne Klavierstudium überhaupt möglich wird. Im dritten Satz wurde die vorliegende Notationsform gewählt, um möglichst überschaubare Optionen anzubieten, je nach Fähigkeit des Ausführenden: Begleitung nur mit dem Basston, akkordisch auf der Hauptzählzeit oder mit Tremolo im angegebenen Rhythmus. Um diese rhythmischen Besonderheiten (Quintolen, Sechzehntelpausen) der Begleitung in der rechten Hand erhalten zu können, ist die rhythmische Struktur ab dem ersten Takt notiert. Größtmögliche Vereinfachungen sollen so trotzdem schnell erkennbar sein. Schwierigkeitsgrad 4: Gegenüber dem Original stark vereinfachter Klaviersatz, der dennoch vom Amateur zu üben sein wird
Mehr
12,00 € *
Der goldene Pfau
Hans Joachim Teschner
Der goldene Pfau
8 Stücke nach jiddischen Liebesliedern  
Jiddisch - die Sprache der osteuropäischen Juden - steht auch für Texte, die dem soziokulturellen Erleben eines entwurzelten Volkes eine Plattform geben. Sie erzählen selten von romantischen Gefühlen als vielmehr von realen Gedanken, Sorgen, Hoffnungen und Erlebnissen. So sind den Liedern viele Aspekte bezüglich der Rollenverteilung und Lebenswirklichkeit derer zu entnehmen, die sie damals sangen. Diese von Hans Joachim Teschner für Querflöte und Gitarre bearbeiteten Stücke eignen sich gleichermaßen für das Vorspiel wie auch für das häusliche Musizieren.
Mehr
10,50 € *
Konzert Nr. 2, Kr. 172 (Version in D-Dur)
Carl Ditters von...
Konzert Nr. 2, Kr. 172 (Version in D-Dur)
Kontrabass und Klavier  
In der Abschrift von Johannes Sperger, die heute wohl als Quelle dienen muss, ist der Kontrabass in D-Dur gesetzt, das Stimmenmaterial jedoch in Es-Dur. Inzwischen hat sich D-Dur als Tonart für die Kontrabassstimme durchgesetzt. Dementsprechend wurde die Tonart für die jeweils verwendete Stimmung des Kontrabasses gewählt. Dynamische und Artikulationsangaben entstamen der Erstausgabe von Franz Tischer-Zeitz (B. Schott’s Söhne, Mainz 1938), sollten jedoch nur als Vorschläge verstanden werden. Die angebotenen Playalongs enthalten nur die jeweiligen Hauptteile des Solos: 1. Satz T17 - T106 2. Satz T13 mit Auftakt - T53 3. Satz T29 mit Auftakt - Schluss Schwierigkeitsgrad 3: Fingersätze müssen ggf. eingetragen und geübt werden. Die Ausgabe ist auch als pdf-Datei erhältlich. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü unter "Ausgabe (bitte auswählen)"
Mehr
12,50 € *
Die Flötenorgel - Träumereien
Raphael B. Meyer
Die Flötenorgel - Träumereien
 
Eine Musik für Blockflötenquartett in verschiedenen Besetzungen, die mit viel Witz, Charme und Virtuosität Jahrmarkts- und Varieté-Stimmungen aus längst vergangenen Tagen einfängt: Die insgesamt 19 Stücke der „Flötenorgel“ in 5 Bänden bewegen sich zwischen Klassik, Jazz und neuzeitlicher Unterhaltungsmusik. Alle Stücke können einzeln gespielt werden, eignen sich aber auch als 75-minütiges Konzertprogramm mit dramaturgisch spannendem Aufbau. "Träumereien" bildet den letzten Band der Reihe und führt die ZuhörerInnen in nächtliche Zirkusstimmungen mit 4 Stücken für verschiedene Besetzunegn (von Sopranino-Blockflöte bis Subbass). Inhalt: - Romanze (ATBSb oder SinoSAB) - Mitternachts-Tango (BBGbSb/Lotusflöte oder AATB) - Nocturne (T(S)TBSb) - Adieu (ATTB oder BGbGbSb) Gesamtausgabe zum Vorzugspreis: N 2961 Die Hefte sind auch einzeln erhältlich: Band 1: Hereinspaziert N 2516 Band 2: Zauber der Manege N 2953 Band 3: Das grosse Vergnügen N 2954 Band 4: Imaginarium N 2955 Band 5: Träumereien N 2956
Mehr
29,00 € *
Elisabeth-Variationen
Sebastian Krämer
Elisabeth-Variationen
Variationen und Fugato über eine Thema Wiener Art in F-Dur  
Ein weiterer Band aus der Reihe Elisabeth Pfeiffer presents: Wie wäre es gewesen, wenn Franz Schubert für Ukulele geschrieben hätte? Sebastian Krämer hat sich diese Frage gestellt und zu einem eigenen „Thema Wiener Art“ fünf Variationen für Elisabeth Pfeiffer komponiert. Sie schreibt über dieses Werk: „Sebastian Krämer hat gezeigt, dass der Ukulele komplexe, polyphone Musik zuzutrauen ist. Nicht nur nutzt er die Eigenheiten der Ukulele; er bringt sie voll zur Geltung. Die vorliegenden Variationen gehören zu den schönsten und einige zu den spieltechnisch anspruchsvollsten Stücken meines Repertoires.“
Mehr
12,80 € *
L'Estate (Der Sommer) op. 8. Nr. 2, RV 315
Antonio Vivaldi
L'Estate (Der Sommer) op. 8. Nr. 2, RV 315
Violine und Klavier  
Die Reihe "dumb it down" bietet vereinfachte Klavierbegleitungen von Philip Lehmann zu Standardwerken für Violine, Viola, Violoncello, Flöte, Klarinette und anderen Instrumenten. Der Schwierigkeitsgrad ist stark vom Tempo abhängig. Im Notensatz wird durch die Angabe der Repetitionszeichen deutlich differenziert, welche Achtel gespielt werden sollen und welche optional sind (siehe v.a. im 3. Satz die Notation ab Takt 11). Diese zusätzliche Möglichkeit der Vereinfachung sowie ein gering gewähltes Tempo (realistisch im Unterrichtszusammenhang) rechtfertigen die Bewertung des Klaviersatzes mit 2. Je schneller musiziert ist, desto mehr nähert man sich dem Schwierigkeitsgrad 4. In der Ausgabe sind QR-Codes zu Playalongs in verschiedenen Tempi mit originalem Klaviersatz enthalten. Schwierigkeitsgrad 2: muss vor dem Unterricht angeschaut, vor dem Konzert geübt werden Die Ausgabe ist auch als pdf-Datei erhältlich. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü unter "Ausgabe (bitte auswählen)"
Mehr
11,50 € *
3 von 256
Zuletzt angesehen