150. Geburtstag von Leon Jessel

Léon Jessel wurde am 22. Januar 1871 in Stettin geboren. Er war Komponist und Kapellmeister in Gelsenkirchen, Mülheim an der Ruhr, Freiberg, Stettin, Chemnitz, Lübeck und ab 1911 in Berlin. Seit Œuvre umfasst hauptsächlich Operetten, wie z.B. das „Schwarzwaldmädel“, aber auch viele Klavier- und kammermusikalische Werke. Eines seiner berühmtesten Werke ist die „Parade der Holzsoldaten“ (später „Parade der Zinnsoldaten“), das bereits seinerzeit in Filmen verwendet wurde und in vielen Arrangement erhältlich ist.

Wegen seiner jüdischen Herkunft wurde Jessel im Dezember 1941 inhaftiert und wurde so schwer misshandelt, dass er am 4. Januar 1942 verstarb.

 

In diesem Jahr jährt sich sein Geburtstag zum 150. Mal. Aus diesem Anlass präsentieren wir die bekannten Werke Jessel, aber auch einige Schätze aus dem Archiv, die wir nun erstmals seit langer Zeit wieder einem größeren Publikum zugänglich machen.
Finden Sie weitere spannende Werke in unserem Shop!

fotojessel