Ausgabe des Monats

Komponist: Raphael Benjamin Meyer

Abire

für Blockflötenquartett (AAAA/SATB)

N2851
N2851_S3N2851_S4

„Abire“ kommt aus dem Lateinischen und heißt „Davongehen“. „Abitur“ leitet sich davon ab. So erklärt sich auch der Anlass des Werkes: Es ist eine Auftragskomposition Raphael B. Meyers für eine Schule.
Die Wortbedeutung spiegelt sich in der Musik wider. Denn die vier Spieler beginnen patternartig im Unisono mit Altblockflöten. Sukzessiv entfernen sich die Stimmen und gehen ihre eigenen Wege, sodass das Werk vierstimmig erklingt, um dann – und nun mit unterschiedlichen Blockflöten – wieder aufeinander zu treffen und sich erneut zu entfernen.
Abire ist ein lebendiges und kurzweiliges Blockflötenquartett, in dem es für Spieler und Zuhörer viel zu entdecken gibt.